Stadtmeisterschaften

Füssener Jöchle, Grän

Traditionell veranstaltet die Skizunft Ehingen auch in diesem Winter eine Stadtmeisterschaft, zu der alle schneeportbegeisterten „Schirgler“ recht herzlich eingeladen sind.

 

In diesem Winter geht es wieder an die Spieserlifte nach Unterjoch.

 

In zwei Durchgängen werden die besten in den einzelnen Klassen und die Gesamtsieger in den Disziplinen Ski Alpin, Snowboard und Telemark ermittelt.

 

Als Highlight gibt es wieder eine Teamwertung.


Die Teamwertung erfolgt in  einem separaten 3. Lauf: Aus den vorhandenen Läuferinnen und Läufern werden geloste Dreierteams gebildet. Es werden die Zeitdifferenzen vom Teamschnellsten zu den Teammitgliedern ermittelt und addiert. Sieger ist das Team, das die geringste Gesamtzeitdifferenz aufweist – es gewinnt also das harmonischste, am besten aufeinander abgestimmte Team!

 

Ein Wettbewerb der viel Spass und Spannung verspricht!

 

Vor und nach dem Rennen bleibt noch genügend Zeit für individuellen Skigenuss im Skigebiet.

 

Die Siegerehrung findet am Abend nach der Rückkehr in Ehingen statt.

Aktuelle Informationen und Nachrichten

Jan 23

Verlegung Stadtmeisterschaft ans Füsser Jöchle, Grän

Die Stadtmeisterschaft am Samstag, 28.01.2023 findet statt. 

 

Der Austragungsort wird ans Füsser Jöchle/Grän verlegt. 

 

Zeitplan:

Alle Rennläufer treffen sich um 11:15 Uhr am 6er Sessellift "Jochalpe". Dort ist die Startnummernausgabe

Beginn 1. Lauf: 11:30 Uhr

 

Nachmeldungen zur Meisterschaft sind noch am Hang möglich bis ca. 30 Minuten vor dem Rennen.

 

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

 

Weiterlesen …

Reise-Nr. 2023-17
Stadtmeisterschaft
Termin Samstag, 28.01.2023
Ort Füssener Jöchle, Grän
Abfahrt 07:00 Uhr
Stadionparkplatz am Wolfert
Anfahrt mit Privat-PKW
Kosten keine Startgebühr für die Meisterschaften
Liftpass muss vor Ort selbst gekauft werden
Siegerehrung ab 19:00 Uhr in der Rose in Ehingen
Meldeschluß 28.01.2023
Nachmeldungen zur Meisterschaft sind noch am Hang möglich bis ca. 30 Minuten vor dem Rennen
Leitung Hannes Riegler und Michael Köhler